Mein DIY-Adventskalender

Endlich kommt hier mal wieder was, irgendwie hab ich eine lange Zeit gebraucht um mal wieder Energie zu tanken und Ideen zu sammeln. 

 

Bald ist es ja schon wieder soweit, die schönste Zeit des Jahres kommt......  Weihnachten und zur Vorfreude gehört bei mir, wie auch bei den meisten andern: ein Adventskalender, in dem man täglich den 24. Dezember entgegen fiebern kann.

Also zeige ich euch heute einen Adventskalender, den ich einfach aus Briefumschlägen selbst gebastelt habe. Zur Dekoration habe ich buntes Klebeband, auch bekannt als Washi Tape benutzt, wie auch kleine Weihnachtskugeln, die ich mit einem schönen Dekoband/Geschenkband an unserem Briefumschlag befestigt habe.

Das wichtigste was wir brauchen seht ihr hier: 

- 24 Briefumschläge, am besten lange und ohne Sichtfenster 

- 24 kleine Weihnachtskugeln 

- buntes Washi Tape, vielleicht in der Lieblingsfarbe des Beschenkten oder deine Lieblingsfarbe

- passend farbiges Schleifenband

- Schere 

- Klebestreifen 

- Lineal oder Handmaß 

- Locher

- Edding (ich hatte schwarz zu Hause, in weiß sieht es sicher auch        toll aus)

- evtl. noch weihnachtliche Dekoration 

 

Das Meiste hatte ich schon zu Hause, nur die Kugeln habe ich für 3-4 € bei Nanu-Nana gekauft. Waschi Tape gibt es auch in sehr vielen Läden, 1€Shops und Drogerien, für wenig Geld. 

 

Also fangen wir einfach mal von vorne an:

Das aller Erste was wir machen müssen, wir kleben an einem unserer 24 Briefumschläge die Brieföffnung mit Klebestreifen zu... es darf kein offenes Loch bleiben! Das wird später eins der 24 Tüten. Jetzt legen wir den Briefumschlag vor uns, eine kurze Seite zu uns. Für den Boden müssen wir nun 2cm vom Boden entfernt den Briefumschlag komplett nach oben falten, dann auch in die andere Richtung falten(siehe Bilder).  Ich hoffe man versteht mein Text ein wenig. Wichtig ist das richtige Falten in beide Richtungen!!! Nun werden auch 2cm vom Rand entfernt, rechts wie auch links der Umschlag gefalzt (gefaltet).  Wenn wir das gemacht haben können wir an der oberen Seite,  einmal einen schmalen Streifen abschneiden- So entsteht unsere Tütenöffnung. 

Jetzt können wir an der offenen Seite mittig ein Loch rein lochen. Nun beginnen wir die Tüte zu bekleben -mit Waschi Tape, einmal komplett drum herum. Ich habe 6cm in der Mitte einfach frei gehalten, weil dort meine Kugel hängen soll. Hier könnt ihr euch aber frei austoben und könnt eure Tüte gestalten, wie ihr es am Schönsten findet. Dann müssen wir nochmal alle Seiten falten wo Waschi Tape drüber geklebt wurde. Dann können wir anfangen, unseren Briefumschlag zu einer Tüte zu falten. Wir haben einen 4cm breiten Boden und auch 4cm breite Wände, die überschüssigen Bodenecken klebt ihr am besten mit Klebeband am Boden fest (siehe Bild). 

Das Wichtigste.... jetzt sollte natürlich noch was in die Tüte..... was Leckeres.... ein Überraschungsei, oder ein kleines Spielzeugauto, es ist einiges an Platz in so einem Briefumschlag-Kästchen. Durch die Überraschung bekommt die Tüte auch noch mehr Stabilität.

Jetzt nehmt ihr eure auserwählte Kugel und zieht ein ca. 20cm langes Dekoband durch die Kugelaufhängung. An einer Seite macht ihr eine Schleife um die Kugelaufhängung, das andere Ende wird durch das Loch oben durchgeführt (siehe Bild), so werden auch die oberen Seitenteile wieder nach innen gedrückt, was eine schöne Tüte ergibt. Die Öffnung klappt ihr einmal, in etwa 2 cm Stärke, nach hinten und macht das Ende des Bandes und die Öffnung einfach mit Klebeband oder Washi Tape fest, einfach drumherum wickeln (siehe Bild). 

Zum Schluss malen wir noch mit dem Edding eine Zahl auf die Kugel und dekoriert vielleicht noch... mit Sternen oder Aufklebern. 

Fertig ist eines der 24 Tütchen. 

 

Viel Spaß beim Nachbasteln. :-)

 

Eure Marie

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0